Gicht

 

 

Gicht ist eine ererbte Stoffwechselstörung des Purin- bzw. Harnsäurestoffwechsels. Bei erhöhter Konzentration in Blut (Hyperurikämie) und Körpersäften kann die Harnsäure auskristallisieren und zu dem äußerst schmerzhaften Gichtanfall führen. Betroffen sind in erster Linie das große Zehengelenk, das Daumengelenk, Sehnenscheiden und Knorpel. Hyperurikämie bezeichnet erhöhte Harnsäurewerte (über 6,5 mg%) und kann jahrelang unbemerkt einer Gichterkrankung vorausgehen.

Verbreitung:

Die Gichterkrankung betrifft hauptsächlich Männer, das Verhältnis Männer zu Frauen liegt bei 10:1. Etwa 3-5% aller Männer erleiden bis zum 65. Lebensjahr einen Gichtanfall. Die Wahrscheinlichkeit steigt mit zunehmendem Alter.

Ursachen:

Auslösende Faktoren:

Ernährungstherapie:

Medikamente:

Sollte mit der Ernährungstherapie der Harnsäurespiegel nicht ausreichend gesenkt werden können, muss zur Vermeidung weiterer Gichtanfälle auf Medikamente zurückgegriffen werden.
Hier gibt es im wesentlichen zwei Gruppen:
1. Urikosurika - verbessern die Harnsäureausscheidung
2. Xanthinoxidasehemmer - hemmen den Abbau von Purinen zu Harnsäure (z.B.: Allopurinol)

Zusätzliche Empfehlungen:

Gehalte harnsäurebildender Purine in Nahrungsmitteln:
Nahrungsmittel  

in 100g

 

pro Portion

 

Portionsgröße

Schweinekotelett   120 mg   180 mg   150 g
Hackfleisch   130 mg   200 mg   150 g
Schinken, gekocht   120 mg   60 mg   50 g
Schinken, roh   70 mg   35 mg   50 g
Rindfleisch   130 mg   200 mg   150 g
Bries   1030 mg   1030 mg   100 g
             
Huhn, Brust   170 mg   260 mg   150 g
Krabben   170 mg   170 mg   100 g
Miesmuscheln   370 mg   500 mg   30 Stck
Scholle   150 mg   230 mg   150 g
1 Ei       1 mg   50 g
Milch, -produkte   0   0   0
Hefeflocken   1420 mg   284 mg   20 g
             
Sojabohnen   380 mg   190 mg   50 g
Sojatrockenfleisch   345 mg   80 mg   25 g
Sojadrink, Tofu   0   0   0
Erbsen, grün   150 mg   220 mg   150 g
Linsen   190 mg   50 mg   25 g
Salate, Kohl   5-30 mg   10-45 mg   150 g
Kaffe, Tee, Kakao   0   0   0
Bier   15 mg   80 mg   500 ml

Quelle: Anemueller, H.: Das Grunddiät-System, Hippokrates -Verlag.

Literatur:

Fasten, L(+)-Milchsäure, Purine