Pflaumen

 

Die Kultur dieser eng verwandten Obstarten reicht bis in das Altertum zurück. Ihre Urheimat ist Vorderasien, Turkestan und der Kaukasus. Die Steinfrüchte wachsen auf sommergrünen, bis zu 4 m hohen, dichtkronigen Bäumen. Üblich ist die Einteilung in die 4 Hauptsorten:

Anbaugebiete:

Der Anbau erfolgt hauptsächlich in den Mittelmeer- und Balkanländern und in den USA (Kalifornien). Deutsche Anbaugebiete liegen in Baden, Rheinland-Pfalz, Niedersachsen und Bayern. Besonders gute Qualitäten kommen aus Frankreich und Kalifornien.

Verwendung:

Die Früchte werden roh verzehrt, eingekocht (Pflaumenmus), zu PflaumenKonfitüre oder zu einem Fruchtigen Brotaufstrich, einer Spezialität des Reformhauses, verarbeitet. Eine große Bedeutung im Reformhaus haben die darmpflegenden Trockenpflaumen (Backpflaumen). Eine Spezialität ist die Zubereitung "Vollfrucht Trockenpflaume", die aus fein zerkleinerten Trockenpflaumen und Trockenpflaumenextrakt hergestellt wird.
Kurpflaumen sind entsteinte Trockenpflaumen. Sie sind nur kurze Zeit haltbar. Sie werden nicht gepflückt, sondern bleiben am Baum bis sie reif sind und von selbst abfallen. Durch die lange Reifung haben sie einen sehr hohen Zuckergehalt.
Vor allem in Jugoslawien werden Pflaumen zur Schnapsherstellung (Slibowitz) weiterverarbeitet. Beliebt sind Pflaumen als Bestandteil von Aufläufen, Kuchen, Desserts, Fruchtpürees u.a.

Inhaltsstoffe von Pflaumen in 100 g:
Inhaltsstoffe Frische Pflaumen Trockenpflaumen
Wasser (g) 83,7 24,0
Eiweiß (g) 0,6 2,3
Fett (g) 0,17 0,6
Kohlenhydrate (g) 10,16 47,37
Ballaststoffe (g) 1,58 5,0
Brennwert (kcal/kJ) 49/205 221/942
Kalium (mg) 221 824
Eisen (mg) 0,44 2,3
 
Relativ hoch ist auch der Gehalt an Vitamin B1, B2 und B6 (0,12 - 0,18 mg) von Trockenpflaumen.

Quelle: Souci-Fachmann-Kraut; medpharm Scientific Publishers, Stuttgart 1994.

Bedeutung für die menschliche Ernährung:

Trockenpflaumen im Reformhaus:

Es ist allgemein üblich, dass Trockenpflaumen mit dem Konservierungsstoff "Sorbinsäure" behandelt und dadurch gegen den Verderb durch Mikroorganismen geschützt werden.
Bei neuform-Trockenpflaumen kommen keine Konservierungsstoffe zum Einsatz. Neuform-Trockenpflaumen werden mit heißem Wasserdampf behandelt, jedoch nur die abgepackten Pflaumen.
Die losen Pflaumen sind unbehandelt.
Seit einiger Zeit stehen französische Trockenpflaumen aus neuform kontrolliertem ökologischem Landbau (Anbaugebiet zwischen Bordeaux und Toulouse) zur Verfügung. Das Angebot ist allerdings noch begrenzt.

Handelssortierungen für Trockenpflaumen:

Trockenpflaumen werden nach Größe gehandelt und nach Stück pro lbs (=453 g), z.B. 18/24, 20/30 u.a. sortiert. Sie werden mit Stein oder entsteint angeboten.

Das Besondere an Pflaumenerzeugnissen im Reformhaus:

Spezielle diätetische Hinweise für den Kunden:

Literatur:

Eisen, Fruchtige Brotaufstriche, Kalium, Konfitüre, Konservierungsmittel, Obst, Sorbinsäure, Trockenobst, Vitamin B1, B2, B6, Vollfrucht