Creatinin-Clearance

 

Die Creatinin-Clearance ist ein Wert, der Auskunft über die Filtrations-leistung der Nieren gibt. In den Nieren wird das Flüssigkeitsvolumen mehrfach am Tag kontrolliert. Clearance kommt aus dem Englischen und bedeutet "Klären" einer bestimmten Substanz. Creatinin-Clearance ist demnach der Vorgang, bei dem Creatinin in einer bestimmten Zeit "geklärt" wird. Die Voraussetzung ist, dass die Substanz vollständig filtriert und nicht z. B. aktiv von den Nieren mit Sekreten versehen oder aufgenommen wird.

Auf eine Formel gebracht, lautet die Formel der Creatinin-Clearance = Urinkonzentration von Creatinin x Harnvolumen / Plasmakonzentration von Creatinin x Zeit

Da die Creatinin-Konzentration und damit die Clearance abhängig von der Körpermasse ist, wird die oben errechnete Kreatinin-Clearance mit Hilfe der Körperoberfläche des Patienten korrigiert.
Die Körperoberfläche kann bei bekanntem Körpergewicht und Körpergröße aus dem so genannten Nomogram abgelesen werden.
Creatinin-Clearance korrigiert = Kreatinin-Clearance x 1,73 / Körperoberfläche.
Die Creatinin-Clearance wird bei Verdacht auf Nierenschädigung, bei Verlaufskontrollen von entsprechenden Erkrankungen und bei
der Behandlung mit Medikamenten, die möglicherweise die Nierenfunktion beeinträchtigen, bestimmt. Der Serumkreatinin-Wert steigt erst bei Nierenfunktionseinschränkungen von über 50 % an.
Bei schon erhöhten Serumkreatinin-Werten ist die Creatinin-Clearance kein geeigneter Parameter, weil die Niere bei Serumwerten von über zwei bis drei Milligramm je Deziliter vermehrt Creatinin abgibt.
Außer von Creatinin, das sich als körpereigene Substanz anbietet, kann die Clearance auch von anderen Stoffen bestimmt werden, wie z. B. von Inulin. Inulin ist ein stärkehaltiger Vielfachzucker, wie er beispielsweise in der tropischen Pflanze Topinambur vorkommt.
Er wird in der Niere vollständig abfiltriert und eignet sich daher auch als Prüfsubstanz für die „Clearance“.

Bestimmung der Creatinin-Clearance:

Kreatinin-Konzentrationen müssen im Blutserum und im 24-Stunden-Urin gemessen werden. Die Urinsammelperiode muss genau eingehalten und die Urinmenge bestimmt werden. Währenddessen darf der Patient kein Fleisch essen und keine körperliche Schwerarbeit verrichten, um den Serumkreatinin-Wert konstant zu halten.

REFERENZ-/NORMALWERTE*

Einheit

Frauen

60-139 ml/min / 1,73m²**

Männer

95-160 ml/min / 1,73 m²**

Kinder bis 13 Jahre

120-145 ml/min / 1,73 m²**

* Nach dem 40. Lebensjahr fällt die Kreatinin-Clearance
um ca. 8,5 ml/min pro 10 Jahre.
** 1,73 m² = Körperoberfläche.

Quelle: Lothar Thomas: Labor und Diagnose

Die Creatinin-Clearance ist zu niedrig bei:

Die Creatinin-Clearance ist zu hoch:

Literatur:

* Diele, B.: Laborwerte verstehen – Was ist normal?; Südwest
Verlag München
* www.netdoktor.de/laborwerte/fakten/niere/kreatininclearance.html