Nutriscore

Der Nutriscore ist eine in Frankreich entwickelte Methode der Lebensmittelkennzeichnung. Mit Hilfe des Nutriscores sollen Verbraucher auf den ersten Blick erkennen, wie stark ein Lebensmittel zu einer gesunden Ernährung beiträgt.

Bewertungsschema beim Nutriscore

Der Gesundheitswert eines verpackten Lebensmittels lässt sich beim Nutriscore anhand einer Skala mit den Großbuchstaben A bis E ablesen. A steht für den höchsten Gesundheitswert, E für den niedrigsten. Gleichzeitig unterstreicht eine Farbabstufung von intensiv grün (höchster Gesundheitswert) bis intensiv rot die Einstufung. Grundlegend für die Einstufung eines Lebensmittels ist ein Punktsystem, in dem für die vier „Negativkategorien“ Energie (kcal/kJ/100g), gesättigte Fettsäuren (g/100 g), Gesamtzucker (g/100 g) und  Natrium (mg/100 g) Punkte gemäß der unten angegebenen Tabelle vergeben werden. 

 

Punkte012345
Energie in kcal<80>80>160>240>320>400
Gesamtzucker in g<4,5>4,5>9>13,5>18>22,5
Gesättigte Fettsäuren in g<1>1>2>3>4>5
Natrium in mg<90>90>180>270>360>450
Punkte678910
Energie in kcal>480>560>640>720>800
Gesamtzucker in g>27>31>36>40>45
Gesättigte Fettsäuren in g>6>7>8>9>10
Natrium in mg>540>630>720>810>900

Je höher die Punktzahl für eine der „Negativkategorien“ ausfällt, umso schlechter ist die Einstufung des Lebensmittels. Neben den Negativkategorien gibt es drei „Positivkategorien“: Gehalt an Eiweiß, Gehalt an Ballaststoffen (jeweils in g) sowie für den prozentualen Gehalt an Obst, Gemüsen und Nüssen.

Die unten angegebene Tabelle verdeutlicht dies: 

Punkte012345
Protein in g<1,6>1,6>3,2>4,8>6,4>8,0
Ballaststoffe in g<0,9>0,9>1,9>2,8>3,7>4,7
Obst, Gemüse, Nüsse in %<40>40>60-->80

Die Punkte für die Positivkategorien werden von der Summe der Punkte aus den Negativkategorien abgezogen.

Ein Beispiel anhand zweier Produkte der Firma Danone verdeutlicht die Berechnung des Nutriscores.
Der Nutriscore für den Jogurt 1 (Activia Natur mit 3,5 % Fett) sowie Jogurt 2 (Danone Twix Mix) wird wie folgt berechnet:

 

Jogurt 1Jogurt 2
PunkteGehaltPunkteGehaltPunkte
Energie in kcal7401772
Gesamtzucker in g5,71194
Gesättigte Fs in g2,325,55
Natrium in mg7201331
Zwischenstand312
Protein in g4,932,51
Ballaststoffe in g0000
Obst, Gemüse, Nüsse in %0000
Punkte gesamt positiv31
Gesamt3 - 3 =012 - 1=11

 

Gesamtergebnis

Der Einstufung in die farblich unterlegten Kategorien A - E liegt folgendes Bewertungsschema zugrunde:

LebensmittelNutriscoreGetränke
-15 - -1AWasser
0 - 2B-15 - 1
3 - 10C2 - 5
11 - 18D6 - 9
19 und mehrE10 und mehr

Bei dem Beispiel mit Jogurt 1 und 2 würde der Jogurt 1 in die zweitbeste Kategorie B, der Joghurt 2 in die zweitschlechteste Kategorie D eingestuft.

Argumente für und gegen den Nutriscore

Für den Nutriscore spricht die Auswertung der Ergebnisse einer Umfrage bei Verbrauchern mit verschiedenen Kennzeichnungssystemen. Der Nutriscore wurde von den meisten Konsumenten als intuitiv verständlichste Methode bewertet.

Als wichtigstes Argument gegen den Nutriscore wird die Einstufung von z.B. gesättigten Fettsäuren als grundsätzlich negativer Parameter angeführt. Kritiker argumentieren, dass ein hoher Energiegehalt oder ein hoher Gehalt an gesättigten Fettsäuren eines einzelnen Lebensmittels nicht generell negativ zu bewerten sei. Entscheidend für eine gesunde oder ungesunde Ernährung ist die Gesamtbilanz nach Verzehr aller Lebensmittel an einem Tag bzw. sogar in einer Woche. Die Nährwerte eines einzelnen Lebensmittel sollten transparent sein, eine Bewertung nach Ampelfarben halten die Kritiker des Nutriscores dagegen für wenig zielführend.

Der Nutriscore sagt zudem nichts aus über die Naturbelassenheit eines Lebensmittels, über nicht notwendige Zusatzstoffe oder Verarbeitungsschritte. Diese Kriterien spielen für den Gesundheitswert eines Lebensmittels im Kontext der Vollwerternährung eine bedeutende Rolle.

Literatur

--> Ballaststoffe, Fett, Natrium, Protein, Zucker